Europa wird sieben Mannschaften für die Futsal-Weltmeisterschaft 2024 stellen. Nachdem Deutschland die Vorrunde erfolgreich überstanden und die Gruppe A gegen Montenegro, Gibraltar und San Marino gewonnen hat, trifft es nun in der Gruppe 12 der Hauptrunde auf die Slowakei und Lettland.

Die Qualifikation

Das Qualifikationssystem ist komplex. Nachdem 36 Mannschaften in 12 Gruppen ihre Spiele der Hauptrunde beendet haben, ziehen die 12 Gruppensieger und die vier besten Zweitplatzierten in die Eliterunde ein. Die acht anderen Zweitplatzierten spielen in der Hauptrunde in Playoffs um vier weitere Plätze in der Eliterunde.

Die 20 Mannschaften treten in fünf Gruppen gegeneinander an, und alle fünf Sieger nehmen direkt an der Fifa Futsal-Weltmeisterschaft 2024 teil. Die vier Zweitplatzierten kämpfen in den Playoffs der Eliterunde um zwei weitere verfügbare Plätze.

Deutschland hat einen furchtbaren Start hingelegt

Deutschland hat eine leichte Gruppe mit der Slowakei und Lettland erwischt, die sich in den letzten Jahren nicht für das WM-Turnier qualifiziert haben. Leider war das erste Spiel ein komplettes Desaster für Deutschland, das das Auswärtsspiel gegen Lettland mit 1:5 verlor. Andrejs Baklanovs traf viermal und hätte noch mehr Treffer erzielen können, wenn seine acht Torschüsse ins Tor gegangen wären.

Im anderen Spiel besiegte die Slowakei Lettland mit 3:0. Im nächsten Spiel empfängt Deutschland also die Slowakei, was ein entscheidendes Spiel sein wird, wenn die Deutschen noch eine Chance auf den ersten Platz in der Gruppe haben wollen.

Das sind die Favoriten

Portugal ist der Titelverteidiger. Weitere Mannschaften, die an der Weltmeisterschaft 2021 teilgenommen haben, sind Spanien, Litauen, Tschechien, Kasachstan und Serbien. Weitere hochkarätige Teams sind Aserbaidschan, Belgien, Kroatien, Dänemark, Italien, die Niederlande, Polen und die Ukraine.

Der harte Weg zur zehnten Futsal-Weltmeisterschaft führt über ein strenges Qualifikationsformat, und Deutschland muss sich schnell neu formieren, wenn es zumindest eine Chance haben will, sich zu qualifizieren.

Futsal-Nationalmannschaft im Oktober

Torwart:
Christian de Groodt, Fortuna Düsseldorf
Philipp Pless, TSV Weilimdorf
Pavlos Wiegels, UJS Toulouse

Fieldspieler:
Fouad Aghnima, MCH FC Sennestadt
Suad Ak, TSV Weilimdorf
Luis Guilherme Drees Rodrigues, HOT 05 Futsal
Gabriel Fransisco de Oliveira Costa, HOT 05 Futsal
Malik Hadziavdic, Wakka Eagles
Vidoje Matic, MSC FC Sennestadt
Michael Meyer, HSV Panthers
Dennis Özturk, HSV Panthers
Fabian Schulz, FC Liria
Mert Sipahi, TSV Weilimdorf
Muhammed Sözer, TSV Weilimdorf
Christopher Wittig, HOT 05 Futsal
Sid Ziskin, HSV Panthers


Bochum - Hoffenheim
Bayern Munich - Eintracht Frankfurt