Die Weltmeisterschaft 2022 ist nun offiziell vorbei und Fußballfans weltweit blicken gespannt auf die nächste Ausgabe des prestigereichsten Turniers der Welt. Hier fassen wir für Sie noch einmal alle Informationen zu der WM 2026 zusammen.

Wo wird die WM 2026 ausgetragen?

Das erste Mal in der bald 100-jährigen Geschichte der Weltmeisterschaft werden drei Nationen das Turnier austragen: USA, Kanada und Mexiko. Von den insgesamt 200 verfügbaren Stimmen hat das Angebot der drei nordamerikanischen Nationen 134 Stimmen erhalten und damit den Zuschlag für die nächste WM im Jahr 2026 bekommen.

Die Spiele werden in insgesamt 16 Städten ausgetragen, wobei die USA die meisten Austragungsstädte mit 11 stellen wird. Die Mehrheit der Stadien für die WM 2026 wurden bereits für größere Sportevents verwendet und benötigen daher keinerlei Renovierungen, um das Turnier austragen zu können.

USA:

Seattle (Lumen Field)
San Francisco (Levi Stadium)
Los Angeles (SoFi Stadium)
Kansas City (Arrowhead Stadium)
Dallas (AT&T Stadium)
Atlanta (Mercedes-Benz Stadium)
Houston (NRG Stadium)
Boston (Gillette Stadium)
Philadelphia (Lincoln Financial Stadium)
Miami (Hard Rock Stadium)
New York City (Metlife Stadium)

Mexiko:

Guadalajara (Estadio Akron)
Mexico City (Azteca Stadium)
Monterrey (Estadio BBVA)

Kanada:

Vancouver (BC Place)
Toronto (BMO Field)

Wann wird die WM 2026 stattfinden?

Es wurden noch keine genauen Daten für die WM-Spiele bekannt gegeben, jedoch steht bereits fest, dass das Turnier in den Monaten Juni und Juli stattfinden wird. In diesen Monaten finden für gewöhnlich die Weltmeisterschaften statt, allerdings war die WM 2022 Katar eine Ausnahme aufgrund der enorm hohen Temperaturen vor Ort während der Sommermonate.

Welche Nationen nehmen an der WM 2026 teil?

Insgesamt 48 Nationen werden an der Weltmeisterschaft 2026 teilnehmen, was eine enorme Vergrößerung im Vergleich zu den bisher üblichen 32 Teilnehmernationen darstellt. Der Weltfußballverband „FIFA“ hat zwar noch nicht angekündigt, dass die drei Gastgebernationen automatisch qualifiziert sind, jedoch hat der FIFA-Präsident Gianni Infantino dies bereits angedeutet. Daher ist zu erwarten, dass sowohl die USA als auch Kanada und Mexiko an der WM 2026 teilnehmen werden. Die restlichen Teilnehmerplätze werden dann wie bisher über die Qualifikationen in den einzelnen Konföderationen gefüllt.

Wie wird das Turnier gespielt werden?

Aufgrund der erhöhten Anzahl an teilnehmenden Mannschaften musste auch der Turniermodus angepasst werden. Nun wird es 16 Gruppen mit jeweils drei Mannschaften geben, aus welchen die ersten beiden in die Playoffs kommen. Vorher gab es acht Gruppen à vier Mannschaften.

Bei der Weltmeisterschaft 2026 wird es somit ganze 32 Mannschaften zum Anfang der Playoffs geben, wodurch die erste Runde der Playoffs das Sechzehntelfinale sein wird. Die gesamte Anzahl an Spielen bei der Weltmeisterschaft wird ebenfalls von 64 auf 80 ansteigen, wobei die Anzahl der Spiele bis zum Finale weiterhin bei sieben bleiben wird. Trotz der erhöhten Anzahl an Spielen wird die Länge der WM nicht großartig zunehmen, was von den Spielern sowie von den Vereinen begrüßt wird.

Wie laufen die WM-Qualifikationen ab?

Durch mehr Teilnehmerplätze werden auch mehr Nationen aus der ganzen Welt die Chance bekommen, sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Für den europäischen Verband „UEFA“ bedeutet das drei zusätzliche Plätze, also insgesamt 16. Hier eine Auflistung der Anzahl an Teilnehmerplätze für die Weltmeisterschaft für die sechs Kontinente und deren jeweilige Konföderationen:

  • Asien: 8 (+4)
  • Afrika: 9 (+4)
  • Nord- und Zentralamerika: 6 (+3)
  • Europa: 16 (+3)
  • Südamerika: 6 (+2)
  • Ozeanien: 1 (+1)

Zusätzlich zu diesen 46 Plätzen werden die verbleibenden zwei Plätze in der interkontinentalen Qualifikation ermittelt, welche in einem kleineren Turnierformat mit sechs Mannschaften stattfinden wird. Nationen aus allen Kontinenten, außer Europa, können sich für die interkontinentale Qualifikation qualifizieren. Dabei wird es zwei Gruppen à drei Mannschaften geben, von welchen die jeweiligen Gruppensieger dann bereits im Gruppenfinale stehen, während die anderen beiden Mannschaften im Halbfinale den zweiten Finalteilnehmer ausspielen. In den beiden Endspielen der Gruppen qualifizieren sich die beiden Sieger dann für die Weltmeisterschaft.

Für die europäischen Qualifikationen steht der Turniermodus noch nicht fest, allerdings wird die Bekanntgabe im Januar 2023 erwartet.

Wann starten die WM-Qualifikationen?

Die Qualifikationsphase für Europa wird frühestens im Frühling 2025 starten, denn 2024 findet die Europameisterschaft sowie die Gruppenphase der Nations League in Deutschland statt.

Für die südamerikanischen Nationen beginnt die Qualifikation im März 2023, während die Nationen in Asien im Oktober 2023 in die Qualifikationsphase starten.

Wo wird die WM 2026 übertragen?

Die deutschen TV-Rechte für die Fußball-Weltmeisterschaft 2026 haben sich die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF gesichert.

 

 


Bochum - Hoffenheim
Bayern Munich - Eintracht Frankfurt